Deutsch

P R O D U C K T S

BIOLOGISCHES ÖL
“El Pajarete Ecológico”
Landwirtschaftsbetriebe mit ökologischem Landbau liefern die Oliven für dieses biologische Öl. Sie sind allesamt im Andalusischen Ökologischen Kommittees offiziell registriert. Die Oliven wachsen auf Feldern in der Ebene des Guadalete, in der Nähe des Naturparkes der Sierra Grazalema in der spanischen Provinz Cádiz (Andalusien). Bei den Sorten handelt es sich um die Lechina, die Manzanilla und die Picual, die alle wegen ihrer Qualität und ihrem fruchtigen Geschmack schon seit Römerzeiten sehr geschätzt sind.
Dieses hochwertige Öl wird in der Mühle “El Callejon” in Prado del Rey (Cádiz) gewonnen. Ihm wurde das Etikett “ökologisch” vom Andalusischen Ökologischen Komittee (Eintrag 0044/I) verliehen. In der Provinz Cádiz ist es das einzige Öl seiner Art.
In der traditionell arbeitenden Mühle werden die Oliven auf Stein gemahlen, in Körben aus Espartograss kalt gepresst und auf natürliche Art in glasierten Krügen aus dem 19 Jh. gefiltert. Durch diese Vorgehensweise bleiben die natürliche Reinheit und Qualität des Öles erhalten.
Das Öl enthält keine künstlichen Zusatzstoffe wie z.B. Düngemittel und Pestizide, und es wird ohne denaturierende Industrieprozesse wie Erhitzen oder hohen Druck hergestellt.
Es ist als wesentlicher Bestandteil einer gesunden Ernährung sehr geeignet, denn es wirkt vorbeugend und heilend bei Haut- und Herzleiden und ist gut bei Artesklerose, Magenschleimhautreizung und erhöhtem Cholesterinspiegel.

WILDOLIVENÖL
“El Callejón”. Acebuchina speziell
In der Mühle “El Callejón” wird ein Wildolivenöl erster Pressung hergestellt.
Die Wildoliven wachsen entlang des Guadalete-Beckens, in der Nähe des Naturparkes der Sierra de Grazalema (Provinz Cádiz, Andalusien, Spanien).
Der Wildolivenbaum zeichnet sich durch besonders starre und stachlige Zweige und eine glatte Rinde aus. Er wächst sehr langsam: es dauert ca. 70 bis 80 Jahre, bis er voll ausgewachsen ist.
Die Wildolive ist sehr klein, mit einem großen Kern und nur wenig Fruchtfleisch. Aus ihr kann man nur eine sehr geringe Menge Öl gewinnen, das jedoch sehr hochwertig ist und ein einzigartig feines Aroma besitzt.
Die Produktion dieses Wildolivenöls ist sehr begrenzt, da die Oliven nur mit sehr viel Aufwand gepflückt werden können.
Die Ölgewinnung aus diesen Oliven geschieht nach traditioneller Art in einer 100jährigen Ölmühle durch Mahlen auf Stein und Kaltpressung in Körben aus Espartograss. Gefiltert wird das Olivenöl durch den natürlichen Absetzungsprozeß, der in glasierten Tonkrügen aus dem 19. Jahrhundert erfolgt. Durch diese Vorgehensweise werden die natürlichen Eigenschaften des Öles in keinster Weise beeinträchtigt.
Olivenöl war eines der grundlegenden landwirtschaftlichen Produkte Spaniens zur Zeit der Römer. Damals wurde das Öl nach Rom und jenseits des Rheines geliefert. Der antike Autor Ausonius erwähnt zum Beispiel das Olivenöl Südspaniens als das berühmteste und beste seiner Zeit.

La mejor materia prima para nuestros aceites.